Osteuropa - günstige Preise für Gesundheits-Dienstleistungen

Bulgarien, kleines Juwel in Osteuropa, etabliert sich stetig zu einem Ferienziel für diejenigen, die preiswert medizinische Dienste in Anspruch nehmen wollen. Egal ob sie eine Kur besuchen, sich wegen Erkrankungen wie Rheuma, Neurodermitis behandlen lassen, Beschwerden an Wirbelsäule oder am Herz-Kreislauf-System haben oder zur operativen Veränderung ihres Äußeren das Land besuchen. Vor allem Behandlungen, die das Thema Schönheit und Beauty betreffen, erfreuen sich aufgrund deutlich günstiger Preise großer Beliebtheit. Unzählige Schönheitschirurgen, Kosmetikdienstleister und Zahnmediziner bieten ihre Dienste an und locken mit attraktiven Konditionen Kunden aus dem Westen, die ihrer persönlichen Schönheit ein wenig auf die Sprünge helfen möchten. Dabei stehen vor allem die teuren Behandlungen wie Brust-OPs, Fettabsaugung und Faltenstraffung hoch im Kurs. Aber auch eher kosmetische Eingriffe, zu denen man Botoxspritzen oder Haarentfernung zählen kann, aber auch Dentalbehandlungen wie Zahnbleaching, werden gerne in den spezialisierten osteuropäischen Einrichtungen vorgenommen. Wie in anderen "Niedriglohnländern" der EU, wie z.B. Portugal oder Ungarn, floriert auch in Bulgarien daher seit einigen Jahren der Medizintourismus.



Vor- und Nachteile einer medizinischen Behandlung in Bulgarien

Die Vorteile
Die Vorteile beispielsweise einer Zahnbehandlung in Bulgarien liegen deutlich auf der Hand. So sind die Mediziner in aller Regel sehr gut ausgebildet, manche von ihnen im westlichen Ausland, und vor allem die Preise sind unübertroffen günstig. Viele Praxen und Kliniken haben bereits investiert, um ansprechende, nach westeuropäischem Vorbild eingerichtete und qualifizierte Behandlungsmöglichkeiten bieten zu können. Auch unter Berücksichtigung zusätzlicher Kosten durch Anreise und Aufenthalt liegen die Preisersparnis für medizinische Dienstleistungen wie z.B. Zahnimplantate, Prothesen oder Brust-OPs bei bis zu 60%.

Als ein hervorragendes Beispiel kann hier die Zahnklinik Dentaprime genannt sein. Diese Klinik liegt in der Nähe eines Freizeit- und Urlaubsparadieses direkt am Schwarzen Meer. Nicht nur die Ärzte und die Behandlungsmethoden sind ausgezeichnet, auch die Tatsache, dass der überwiegende Teil des Personals der deutschen Sprache mächtig ist. Die Preise dieser Klinik geben einen Überblick über die Durchschnittspreise im Land. So sind die meisten Leistungen, wie z.B. das Bleaching der Zähne, um bis zu 60% günstiger als in Deutschland. Auch viele eigenständige Zahnärzte bieten ihre Dienste zu extrem günstigen Preisen an.
In Varna am Schwarzen Meer, in Sofia und in Plovdiv haben sich bekannte und erfolgreiche Ärzte niedergelassen und locken immer mehr Patienten in das Land.

Schönheitschirurgie in Bulgarien

Genau wie in der Zahnmedizin gibt es auch im Bereich Schönheitschirurgie die unterschiedlichsten Angebote im Land. Einer der bekanntesten bulgarischen Schönheitschirurgen, Dr. Nikolai Georgiev, hat seine Praxis direkt in Sofia. Er hat sich auf die Behandlung internationaler Patienten eingestellt. Dementsprechend wird auch hier Deutsch und Englisch fließend gesprochen. Ob Fettabsaugung, allgemeine Ästhetische Chirurgie oder spezielle Problembehandlungen, fast alles ist möglich und kostet weitaus weniger. Auch hier liegen die Durchschnittspreise um bis zu 60 % unter den Preisen in Deutschland oder anderen westlichen Ländern.

Die Nachteile
Natürlich gibt es auch in Bulgarien neben den zuverlässigen und verantwortungsvollen Anbietern auch die berühmten schwarzen Schafe. Denen geht es, gerade im Wissen darum, dass die Patienten nach der Behandlung weit weg im Ausland sitzen, vor allem um den maximalen Profit, was die Fragen nach Qualität und Nachhaltigkeit der Ergebnisse in den Hintergrund rücken lässt.

In jedem Fall sollte sich der zukünftige Patient genauestens über den behandelnden Arzt, den Chirurgen, den Zahnarzt, informieren. Am besten aus erster Hand. Die informativste und sicherste Quelle für gute Informationen ist immer der Patient, der schon einmal dort in Behandlung war. Dieser kann dem "Neukunden" genaue Auskunft über das Unternehmen und die entsprechenden Ärzte geben. Foren und Mediziner-Bewertungsportale im Internet sind auch langsam im Entstehen, z.B. kann man auf www.helpster.de oder www.jameda.de auch immer mehr internationale Ärztebewertungen einsehen.
Ein weiterer Nachteil ist die schwierige Nachbehandlung im Falle von postoperativen Komplikationen. Ganz diffizil wird es in Haftungsfragen, wenn die erbrachte medizinische Leistung nicht den vereinbarten Erfolg herbeigeführt hat. Da das Patientenrecht schon in Deutschland häufig schwer durchzusetzen und bisweilen mit Füßen getreten wird, ist ein Rechtstreit auf EU-Ebene ungleich aufwändiger und langwieriger, mit mäßigen Aussichten auf Erfolg.