Bulgarisch - fremde Sprache

Bulgarisch, Amtssprache Bulgariens, ist eine dem indogermanischen Sprachraum zugehörige, slawische Sprache. Sie klingt für einen deutschprachigen Besucher fremd, ähnlich den anderen Sprachen des Balkans, wie z.B. Kroatisch oder Mazedonisch. Die Sprachverwandtschaft zum Russischen ist eher entfernter Natur. Türkische oder Griechische Lehnwörter sind in der bulgarischen Umgangssprache sehr lebendig, aus der Schriftsprache wurden sie teilweise bereits verbannt und durch slawischstämmige Begriffe ersetzt.

Alphabet und Aussprache des Bulgarischen

In Anlehnung an Wikipedia, hier einige Tipps zur Aussprache:

Kyrillisch Beschreibung zur Lautbildung mit deutscher Phonetik

А а

wie deutsches a

Б б

wie deutsches b

В в

wie deutsches w

Г г

wie deutsches g

Д д

wie deutsches d

Е е

wie deutsches e wie in "er" oder "Erbrecht"

Ж ж

stimmhafter sch-Laut wie in "Journal" oder "Garage"

З з

stimmhaftes s wie in "sagen"

И и

wie deutsches helles i in "Licht" oder "sie"

Й й

wie deutsches j (quasi wie sehr kurzes, unbetontes i)folgt ein o nach dem "kurzem i" wird es jo ausgesprochen

К к

wie deutsches k

Л л

 

  • vor а, о, у, ъ und Konsonanten dumpfer  als im Deutschen, vergleichbar mit dem l im Niederländischen oder mit Englisch "well"
  • vor e und и oft ungefähr wie deutsches l
  • vor ь (ьо), ю, я und oft auch vor e und и deutlich palataliisert, ungefähr wie gl in italienisch "Tagliatelle"

 

М м

wie deutsches m

Н н

*normalerweise wie deutsches n

  • vor ь (ьо), ю, я (regional auch vor e und и) deutlich palatalisiert, ungefähr wie ñ in "España" oder gn in "Cognac"

 

О o

wie deutsches o

П п

wie deutsches p

Р р

gerolltes Zungen-r

С с

immer stimmlos wie deutsches ß

Т т

wie deutsches t

У у

wie deutsches u

Ф ф

wie deutsches f

Х х

Ungefähr wie deutsches ch, aber etwas gehauchter:

  • vor а, о, у, ъ wie eine Mischung aus deutschem h und dem ch in "lachen"
  • vor е, и wie deutsches ch in "Licht"

 

Ц ц

wie deutsches z

Ч ч

wie deutsches tsch in "Tschüs"

Ш ш

wie deutsches sch in "Scheibe"

Щ щ

wie deutsches scht in "nascht"

Ъ ъ

wie rumänisch ă. Ungefähr wie unbetontes deutsches e in "gelingen". Kann aber auch Richtung dumpfes a gehen, ungefähr wie deutsches er am Wortende wie in "aber". Wie etwa ein stark dumpfes e, wie in gehen, kommen oder haben.

Ь ь

Palatalisiert vorangehende Konsonanten. Kommt nur zusammen mit о in der Wortmitte als ьо vor, Aussprache wie deutsches jo in "Joch".

Sehr selten auch mit e als ьe, Aussprache dann je + Palatalisierung.

Ю ю

wie deutsches ju in "Julian". Palatalisiert vorangehende Konsonanten und kann oft Richtung ü gehen, z. B. Кюстендил="[Küstendil]"

Я я

wie deutsches ja in "Jasmin". Palatalisiert vorangehende Konsonanten.