Bulgarien - Urlaubsland der Gegensätze

Südöstlich in Europa und zudem auf der Balkanhalbinsel gelegen wird Bulgarien im Osten durch das schwarze Meer begrenzt, wo sich viele Urlaubsmöglichkeiten finden. Die geographische Lage Bulgariens bewirkt, daß sich das Land in Klima und Landschaft mit großen gegensätzlichen Gegebenheiten zeigt. So erlebt man im Norden des Balkans warme Sommer und kalte Winter. Im Süden dagegen finden Sie dieses Klima nicht mehr so ausgeprägt vor. Dies findet seine Ursache darin, dass die kalten Nordostwinde durch das Gebirge abgehalten werden. Bei den Wanderungen durch die Gebirge, die dicht bewaldet sind, ergeben sich schöne Aussichten auf die flachen Ebenen, die das Land überziehen. Administrativ strukturiert ist Bulgarien durch 28 Bezirke, die im bulgarischen als Oblaste bezeichnet werden. Die größte Oblaste ist die Stadt Sofia, die während eines Urlaubs zu einem Besuch in zahlreichen Sehenswürdigkeiten einlädt. Vielfältigkeit zeigt sich auch in der bulgarischen Küche. So können Sie sich in den Restaurants kulinarisch mit einem Schopska-Salat, mit der Kebabceta oder mit der Baniza verwöhnen lassen.



Urlaub an Bulgariens Stränden

© BTOIPS/PIXELIO
© lusco/PIXELIO

Goldstrand - touristisches Zentrum
Umgeben von idyllischen Wäldern präsentiert sich der Goldstrand, bei dem es sich um ein Seebad handelt, mit einer Länge von 3,5 Kilometern. Der Strand liegt unweit der Stadt Varna und bietet Ihnen Gelegenheit, sich direkt am Strand in ein Hotel einzuquartieren. Aufgrund der hohen Dichte ist die Suche nach einer passenden Unterkunft hier ähnlich leicht wie in Großstädten wie Sofia, Lissabon oder london hotels zu finden. Abwechslungsreich gestaltet sich der Urlaub in der Region Goldstrand mit sehr vielen sportlichen Angeboten. So ist in vielen Variationen der Wassersport vertreten. Doch auch sportliche Aktivitäten wie beispielsweise Tennis, Minigolf und Volleyball lassen keine Langeweile aufkommen. Sind Sie einmal neugierig auf das, was die Region Ihnen noch zu bieten hat, so können Sie an einem der Tagesausflüge teilnehmen.

Varna - schöne Schwarzmeer-Strände
Die nordöstlich im Land liegende Stadt Varna präsentiert sich Ihnen auf Ihrer Reise mit mehreren schönen Stränden, die für Ihre ökologisch schöne Gestaltung und die idyllische Lage sehr geschätzt werden. So wurden drei Strände mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Es handelt sich dabei um die Strände des Schwarzen Meeres Albena, die Riviera und den Strand Sunny Day. Varna ist seit vielen Jahren auch als bulgarische Riviera bekannt. Viele der hier befindlichen Hotels bieten viele Möglichkeiten zum Wassersport an. Doch werden auch Ausflüge in die Stadt angeboten. Natürlich können Sie auch die Gelegenheit nutzen, an einem badefreien Tag die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu erkunden. Wem der Sinn nach einer exklusiveren Zerstreuung steht - auch als Kreuzfahrt-Hafen hat sich die Stadt einen Namen gemacht.


Burgas - Metropole mit Meer und Seen
Als viertgrößte Stadt Bulgariens erwartet Sie in der Bucht von Burgas die gleichnamige Stadt zu einem interessanten Urlaub. Umgeben wird Burgas von drei Seen, bei denen es sich um den Burgassee, dem Mandrasee und dem Atanasowsee handelt.  Gleich vier Strände, an denen Sie eine fantastische Idylle vorfinden, wurden mit dem Ökosiegel der Blauen Flagge ausgezeichnet. Dies sind Duni, Sozopol und Venid-Beach ? Saint Vlas. Einen weiteren ausgezeichneten Strand, der zugleich als Urlaubsort sehr beliebt ist, stellt der Sonnenstrand dar. Von den Stränden ist es oft nicht weit zum Hotel, so dass erholsame Stunden garantiert sind. Wunderschön gelegen ist der Yachthafen Marina Dinevi, der gleichfalls mit dem Siegel der Blauen Flagge geehrt wurde.
Neben einem erholsamen Badeurlaub am Sonnenstrand bieten sich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, sich mit der Kultur der Region vertraut zu machen. Unzählige Veranstaltungen bieten Ihnen hier Gelegenheit zu einem abwechslungsreichen Bulgarien-Urlaub.