Einreisen nach Bulgarien - ob Urlaub oder geschäftlich

Die Einreise nach Bulgarien ist seit dem EU-Beitritt des Landes im Jahr 2007 stark vereinfacht worden. Es besteht für EU Bürger z.B. keine Visumspflicht mehr. Für deutsche Staatsangehörige genügt ein Personalausweis oder Reisepass, die noch mindestens für die Reisedauer Gültigkeit besitzen müssen. Auch für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren muss ein eigener Ausweis oder Pass mit Foto mitgeführt werden, eine Eintragung in den Dokumenten der Eltern genügt nicht. Beabsichtigen Sie, länger als 90 Tage in Bulgarien zu bleiben, müssen sie dies bei der nationalen Polizei melden und eine Aufenthaltsbescheinigung beantragen.

Bargeldsummen ab 10.000 EUR müssen beim Zoll angemeldet werden, ebenso die Mitnahme größerer Mengen Schmuck. Ansonsten sind nach EU Bestimmungen alle Waren zum persönlichen Gebrauch zollfrei ein- und ausführbar.

Weitere Einreiseinfos

Besonderheiten Auto und Straßenverkehr
Der Straßenzustand ist eher dürftig, obwohl er sich zusehens verbessert. Rechnen Sie auch auf Bundesstraßen und Autobahnen mit Schlaglöchern, Landstraßen gleichen Manchmal eher Schotterpisten. Sollte es Ihnen zur Wahl stehen, reisen Sie mit einem SUV oder Geländewagen entspannter.
Sollten Sie mit dem eigenen Auto anreisen, ist zu beachten, dass Sie die internationale grüne Versicherungskarte mitführen müssen, da Sie ansonsten an der Grenze mit einer kostenpflichtigen Haftpflichtversicherung versorgt werden. Außerdem ist die Diebstahlrate besonders hochwertiger Fabrikate mit ausländischem Kennzeichen in Bulgarien hoch. Für die Benutzung diverser Brücken und Fähren, z.B. über die Donau, werden Mautgebühren erhoben. Motorräder und Wohnmobile sind vignettenpflichtig, der Aufkleber wird an allen Grenzübergängen verkauft.

Medizinische Versorgung in Bulgarien
Die medizinische Versorgung in den Touristenregionen und den Städten Bulgariens ist gut, jedoch kann man sich nicht darauf verlassen, dass alle Medikamente stets verfügbar sind, wie man es aus deutschen Apotheken gewohnt ist. Daher ist es ratsam, seine medikamentöse Grundversorgung selbst mitzubringen. Bei Erkrankungen wenden Sie sich zunächst an die Hotelrezeption, die dann den Kontakt zum Arzt oder einem Krankenhaus herstellen kann.

Telefon und Internet
An Bulgariens Küste ebenso wie in den größeren Städten findet man immer mehr Internetcafés. Darüber hinaus bieten auch viele Hotels einen Internetzugang an. Telefongespräche ins Ausland sind teuer, daher empfehlen sich sog. CallingCards fürs Ausland, die Sie bereits in Deutschland kaufen und dann mit Ihrem Handy in Bulgarien - das Handynetz dort ist mittlerweile sehr gut ausgebaut - für Anrufe nach Hause nutzen können.